• Tagebuch

    Wochenrückblick vom 03. bis 07. Februar

    Las­sen Sie uns um die Details die­ser fünf-Tage-Woche in einen gro­ßen Man­tel des Schwei­gens hül­len. Es war eine Woche mit vie­len letz­ten Malen, und gleich­wohl ich mich regel­mä­ßig im Los­las­sen übe, bewegt es mich sehr, mei­ne Pro­jek­te und die Zusam­men­ar­beit…

  • Großer, vollständig mit Schnee bedeckter Innenhof
    Tagebuch

    Wochenrückblick vom 27. Januar bis 02. Februar

    The good life am Sonn­tag. Aus­schla­fen, lesen, früh­stü­cken, lesen, Wäsche waschen, lesen – der Mann und ich mach­ten uns einen fau­len Lenz, und das nicht zu knapp. Als sich die frü­hen Abend­stun­den über den Tag senk­ten, wur­de es jedoch unum­gäng­lich,…

  • Tagebuch

    Sauerkraut, Charles Esten, Pommesdate

    Sauer­kraut, roh. Der ört­li­che Bio­la­den bie­tet wie­der rohes Sauer­kraut feil, der Mann hat mir eine gro­ße Tüte mit­ge­bracht und nun kön­nen mich Chips, Scho­ko­la­de und Cra­cker mal reich­lich kreuz­wei­se, denn ich LIEBE rohes Sauer­kraut. Wenn man mal davon absieht, dass…

  • Tagebuch

    Werkstattbesuch, Roadrage, Abschied

    Werk­statt­be­such am Diens­tag. Das Sero­mo­bil hat übers Wochen­en­de einen Aus­flug in die Werk­statt unter­nom­men. Geplant waren eine gro­ße Inspek­ti­on und ein Zahn­rie­men­wech­sel, aber da es immer­hin schon zehn Jah­re alt ist, rech­ne­te ich fest damit, dass noch min­des­tens die Brem­sen,…

  • Tagebuch

    Ein freier Tag, Aufräumen, 999 Fragen

    Ein frei­er Tag. Für den Tag nach dem Kon­zert hat­te ich mir in wei­ser Vor­aus­sicht frei­ge­nom­men. Nicht, weil ich befürch­te­te, ver­ka­tert oder sonst­wie über­mü­det zu sein, son­dern um dem Abend ange­mes­se­nen Raum zum Nach­klang zu geben. Und so habe ich…

  • Tagebuch

    Ein Sonntag mit Rumpimmeln & Snow Patrol

    Ich hof­fe, Sie ver­zei­hen mir, dass ich einen Man­tel des Schwei­gens über die ver­gan­ge­ne Woche brei­te und direkt zu Sonn­tag sprin­ge. Es gibt Grün­de. Rum­pim­meln. Gegen neun Uhr wur­den der Mann und ich durch das Dach­fens­ter von der eisi­gen Mor­gen­son­ne…