Rezepte

Jackfruit-Sauerbraten

Der Zeit­auf­wand für die­ses ein­fa­che sowie köst­li­che Rezept beträgt etwa 35 Minu­ten und eine Nacht zum Mari­nie­ren. Sonst kein Vorwort.

Zutaten

  • 450 g Jack­f­ruit in Lake
  • 20 g Sauerbratengewürz
  • 200 ml Balsamico-Essig
  • 100 ml Rotwein
  • 200 ml Wasser
  • 2 TL Gemü­se­brü­he (Pul­ver, ne)
  • 2–3 EL Zuckerrübensirup
  • 1 Hand­voll Rosinen
  • Mais­stär­ke
  • Brat­öl
  • Salz & Pfeffer
  • Tee­fil­ter und Bindfaden

Sauer­bra­ten­ge­würz in einen Tee­fil­ter geben und knapp unter­halb der Öff­nung mit einem Bind­fa­den ver­schlie­ßen. Bal­sa­mi­coes­sig, Rot­wein und Was­ser mit der Brü­he ver­rüh­ren, das Sauer­bra­ten­ge­würz­päck­chen hin­zu­ge­ben und auf­ko­chen. Etwa 30 Minu­ten bei mitt­le­rer Hit­ze köcheln lassen. 

Wäh­rend­des­sen die Jack­f­ruit mit der Hand zer­klei­nern, gründ­lich abspü­len und gut aus­drü­cken. Das Sauer­bra­ten­ge­würz­päck­chen in ein ver­schließ­ba­res Gefäß geben, Jack­f­ruit oben drauf, mit dem Sud über­gie­ßen und über Nacht im Kühl­schrank marinieren.

Jack­f­ruit über einem Sieb abgie­ßen und aus­drü­cken, den Sud auf­fan­gen (und das Gewürz­päck­chen weg­wer­fen). Die Jack­f­ruit in reich­lich Öl etwa 10 Minu­ten kna­ckig anbra­ten, dabei regel­mä­ßig wen­den. Mit dem Sud ablö­schen, Zucker­rü­ben­si­rup und Rosi­nen hin­zu­ge­ben und auf­ko­chen. Mit Salz und Pfef­fer abschme­cken (wer es super-herz­haft haben möch­te, kann auch mit Bra­ten­so­ßen­pul­ver nach­le­gen), mit Mais­stär­ke oder Soßen­bin­der andi­cken und min­des­tens 15 Minu­ten köcheln las­sen, fertig.

Dazu schme­cken Rot­kohl und Klö­ße. Oder Apfel­mus und Klö­ße. Oder Rot­kohl, Apfel­mus und Klö­ße. Guten Appetit!